Niedersachen klar Logo

Einführungsveranstaltung für neu gewählte ehrenamtliche Richterinnen und Richter im Niedersächsischen Finanzgericht

Das Niedersächsische Finanzgericht hat am 07.11.2016 erstmals eine Einführungsveranstaltung für neu gewählte ehrenamtliche Richterinnen und Richter durchgeführt. Ziel war es, diese auf ihre Aufgaben in der Finanzgerichtsbarkeit vorzubereiten. Aktuell haben mehr als 80 ehrenamtliche Richterinnen und Richter ihren Dienst am Niedersächsischen Finanzgericht (FG) aufgenommen. Jeweils zwei ehrenamtliche Richterinnen bzw. ehrenamtliche Richter nehmen neben drei Berufsrichterinnen bzw. Berufsrichtern an einer mündlichen Verhandlung eines Senats teil und entscheiden über die beim Finanzgericht anhängigen Streitigkeiten. „Erst der Umzug ins neue Fachgerichtszentrum – verbunden mit den verbesserten räumlichen Rahmenbedingungen – hat die Durchführung einer solchen Veranstaltung ermöglicht“, sagt Hartmut Pust, der Präsident des Niedersächsischen Finanzgerichts.

Im Rahmen der Einführungsveranstaltung stellten zwei Richter des Finanzgerichts die Finanzgerichtsbarkeit vor, berichteten über die richterliche Arbeit bis zur mündlichen Verhandlung und führten die neu gewählten Richterinnen und Richter in ihre künftigen Aufgaben ein. Abgerundet wurde die Veranstaltung im zweiten Teil mit praktischen Hinweisen rund um die Tätigkeit als ehrenamtliche(r) Richter(in). Neben Fragen zu Kleidung, Anreise, Verpflegung und Aufwands- und Verdienstausfallentschädigungen ging es z.B. auch um das richtige Verhalten bei (kurzfristiger) Verhinderung durch Krankheit, Stau oder Zugverspätung.

Dr. Jörg Grune, Vorsitzender Richter am Finanzgericht
Pressereferent

 

Sitzungssaal im Fachgerichtszentrum

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln